· 

Stopp Mobbing!

 

Mobbing ist ein grausamer gesellschaftlicher Trend, welcher sich durch alle Altersgruppen und Bereiche des öffentlichen Lebens zieht. Und es kann jeden treffen. Deinen Freund. Dein Kind. Ja, sogar dich selbst. Ein aktueller Mobbing-Fall in Australien, der sich im Internet millionenfach verbreitet, zeigt einen 9-jährigen Jungen, der unter Tränen seiner Mutter vor laufender Kamera ankündigt, einfach sterben zu wollen. Der besagte Junge ist kleinwüchsig und deshalb Ziel laufender Beschimpfungen in seinem schulischen Umfeld.

 

So traurig und schockierend dies auch klingen mag, handelt es sich hier leider um keinen Einzelfall. Es gab bereits viele Menschen, die sich aufgrund permanenter Mobbing-Attacken das Leben nahmen, da sie keinen anderen Ausweg mehr sahen. Kinder und Jugendliche können ausgesprochen erbarmungslos sein. Erwachsene jedoch auch.

 

Da ich selbst ein jahrelanges Opfer von Mobbing war, weiß ich, worüber ich hier schreibe. Niemand der selbst je davon betroffen war, kann sich auch nur annähernd vorstellen, welche seelischen Qualen man durch die ständigen verbalen oder auch körperlichen Angriffe erdulden muss. Und welche tiefen Spuren und Narben derartige zwischenmenschliche Erfahrungen hinterlassen.

 

Es macht mich unglaublich wütend und traurig zugleich, dass Schulsysteme hinsichtlich einer breitfassenden Aufklärung und Sensibilisierung in diesem Bereich bis heute kläglich versagen. Schon kleine Kinder sollten über die Folgen und Konsequenzen von Mobbing umfassend informiert werden. Wo bleibt zudem das Verantwortungsbewusstsein mancher Eltern? Sollte es nicht ein grundlegender Teil der Erziehung sein, dem eigenen Kind Werte wie Respekt und Mitgefühl im Umgang miteinander zu vermitteln?

 

Angesichts der immer wiederkehrenden Vorfälle stelle ich mir die Frage, was verdammt nochmal in unserer Gesellschaft derartig schiefläuft. Und vor allem: warum wird nicht mehr dagegen unternommen? Der Mensch hat leider schon seit jeher die starke Neigung, alles Anders- u. Fremdartige auszugrenzen und der Lächerlichkeit preiszugeben. Doch Mobbing gleicht einer Hexenjagd, in der sich ganze Gruppen zusammenrotten, um den Gejagten das Leben wortwörtlich zur Hölle auf Erden zu bereiten.

 

Ich bin heute wie damals fassungslos ob der Unmenschlichkeit, die ganze Gesellschaftsschichten wie ein Virus zu befallen scheint. Wie viele müssen noch ihr Leben lassen, bis ein Umdenken auf breiter Ebene stattfindet? Wir alle sind dazu angehalten das Thema Mobbing mehr denn je in den Fokus der Allgemeinheit zu rücken. Und jeder Einzelne ist dazu aufgerufen, dieser menschlichen Grausamkeit bestmöglich entgegenzuwirken. Indem wir Betroffene unterstützen und vor allem als Eltern Sorge dafür tragen, dass sich ihre Kinder gegen derartige Angriffe stellen, anstatt diese auch noch zu unterstützen.

 

Mobbing sollte in keiner Altersgruppe hingenommen oder gar geduldet werden.

 

Zu keiner Zeit.